Die besten 10 Rennbahnen im Überblick – welche sind es?

Allgemeines über Pferderennen
Empfehlung
100% bis 100 € Bonus
100% Bonus (Es gelten die AGB.)
100% bis 20 € Bonus
Ein- und Auszahlungen sind bei den Anbietern beispielsweise möglich mit: Logos Skrill, Paypal, Überweisung, PaysafecardLogos Sofortüberweisung, Neteller, Visa, Mastercard

Hochdotierte Pferderennen haben nicht nur ihre eigene Geschichte und Tradition. Sie sind in der Regel auch eng mit den Rennbahnen verbunden, auf welchen Sie ausgetragen werden. Wir wollen nachfolgend die wichtigsten, bekanntesten deutschen und internationalen Rennbahnen in Kurzform vorstellen. Die Rennstrecken sind aufgrund ihrer Historie, Ihren aktuellen Rennen aber teilweise auch wegen ihrer Umstrittenheit berühmt.

Die Galopp Rennbahn in Baden-Baden

PferdewettenDie badische Rennbahn ist zweifelsohne die bekannteste und beliebteste Pferderennstrecke in Deutschland. Sie genießt international einen sehr guten Ruf. Zu den hochdotierten jährlichen Rennen reisen Jockeys mit ihren Pferden aus der ganzen Welt an. Die Höhepunkte in Baden-Baden sind das Frühjahrsmeeting, die Große Woche und das Sales & Racing Festival. Rein geografisch gesehen befindet sich die Rennbahn richtigerweise Iffezheim. Betrieben wird die Galoppstrecke von der Baden Racing GmbH.

Die Trabrennbahn Karlshorst Berlin

Die alteingesessene Trabrennbahn in Berlin Karlshorst nennt sich heute Digibet Pferdesportpark. Der deutsche Onlinesportwettenanbieter ist Namensgeber und Hauptsponsor der Rennstrecke. Die Läufe der Traber finden in der Hauptstadt ganzjährig statt. Zwischen einem und vier Renntage pro Monat gehören in Berlin zum Standard. Besondere Anziehungskraft beim Publikum genießen dabei die weihnachtlichen Läufe, welche am 24., 25. und 26. Dezember ausgetragen werden. Die 37 Hektar große Anlage, auf welcher bereits 1884 das erste offizielle Rennen stattfand, befindet sich im Berliner Bezirk Lichtenberg. Ein Highlight auf der Karlshorster Bahn sind sicherlich die jährlichen russisch-deutschen Festtage.

Die Trabrennbahn Berlin Mariendorf

Während Karlshorst im Osten der Stadt gedieh, entwickelte sich im Westteil die Trabrennbahn Marienfelde zu einem Anziehungspunkt für Pferdesportfreunde. Seit einhundert Jahren werden hier mehrmals im Monat Renntage veranstaltet. Das Highlight ist sicherlich der internationale Breeders Crown Cup. Die britische Rennserie gastiert einmal jährlich in der deutschen Hauptstadt. Insgesamt geht es beim Breeders Crown Cup um 25 Millionen Pfund Preisgeld. Auch das Deutsche Traber-Derby wird auf der traditionellen Berliner Bahn ausgetragen.

Die Galopprennbahn in Düsseldorf

Von Frühjahr bis Herbst werden in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt interessante Galopprennen mit starker internationaler Beteiligung veranstaltet. Jährlicher Höhepunkt zum Abschluss ist der „Große Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf“, welcher im Jahre 2013 bereits zum 93. Mal ausgetragen wurde. Betreiber der Galoppstrecke ist der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein e.V.

Die berühmteste Rennbahn in Europa – Ascot

Die wohl bekannteste und berühmteste Pferderennbahn Europas befindet sich im britischen Ascot. Bereits seit dem 18. Jahrhundert wird hier alljährlich das legendäre Royal Ascot Pferderennen ausgetragen, was selbst für die englische Königsfamilie ein Pflichttermin ist. Der britische Adel hat die Schirmherrschaft über das Rennereignis. Die Rennstrecke in Ascot spielt selbst im berühmten „My Fair Lady“ Musical eine Rolle. Neben dem Goldcup werden in Ascot noch weitere acht Rennen der Gruppe I ausgetragen.

Die kürzeste und ungewöhnlichste Rennbahn der Welt – Siena

Die ungewöhnlichsten Pferderennen finden zweimal jährlich im italienischen Siena statt. Die Rennbahn befindet sich auf dem äußeren Ring der Piazza del Campo und ist gerade einmal 300 Meter lang. Die Reiter müssen die Strecke dreimal umrunden, was die Sieger in der Regel in weniger als 100 Sekunden schaffen. Trotzdem zählt der Palio di Siena zu den härtesten Pferderennen der Welt. Behinderungen sind ausdrücklich erlaubt. Die Pferde werden in Siena ungesattelt geritten. Die Rennen finden jeweils am 2. Juli und am 16. August statt.

Die bekannteste Rennbahn der USA – Churchill Downs

Die berühmteste Pferderennstrecke der Vereinigten Staaten ist sicherlich in Churchill Downs zu finden. Jährlich findet hier das legendäre Kentucky Derby statt, ein Rennen für dreijährige Vollblüter. Das erste Mal wurden die Pferde bereits im Jahre 1875 auf die Strecke geschickt. Das Kentucky Derby gehört zu den Gruppe I Rennen.

Die Pferderennbahn in Dubai – Das Nachtrennen

In den Vereinigten Arabischen Emiraten genießt der Pferdesport ein immer größeres Ansehen. Beim Dubai World Cup werden insgesamt zehn Millionen Dollar an Preisgeldern ausgeschüttet. Des Weiteren wird in Dubai ein Langstreckenrennen über die Distanz von 160 Kilometern ausgetragen.

Boulogne – die bekannteste Rennbahn in Frankreich

Immer am ersten Oktoberwochenende findet in Boulogne der Prix de l’Arc de Triomphe statt. Das Rennen gilt als die inoffizielle Weltmeisterschaft im Galopprennsport. Deutsche Pferde konnten in dem seit 1920 ausgetragenen Galopprennen bisher kaum Erfolge feiern. Erst zweimal kam der Sieger aus Deutschland. Mit einer Dotierung von vier Millionen Euro reiht sich der Prix de l’Arc de Triomphe in die Reihe der bedeutendsten Wettkämpfe ein.

Die umstrittenste Rennbahn in Europa – im tschechischen Pardubice

Im ostböhmischen Pardubice geht es beim Jagdrennen über knapp sieben Kilometer hart zur Sache. Der Hindernis Parcours bringt die Pferde an die Grenzen der Leistungsfähigkeit. Bereits 1874 wurde das Rennen erstmals veranstaltet. Bis heute mussten rund 60 Pferde nach dem Lauf aufgrund von Verletzungen eingeschläfert werden. Tierschützer gehen jedes Jahr aufs Neue auf die Barrikaden. Die Fans des „Großen Preises von Pardubice“ nehmen es gelassen und strömen jährlich zu Tausenden ins Areal.

Weitere Seiten: